Zum Inhalt springen

Der neue Hauptsitz der OKB ist eingeweiht

Newsdetails

Zurück

16. September 2021

Der neue Hauptsitz der OKB ist eingeweiht

Gestern Abend wurde der neue Hauptsitz der Obwaldner Kantonalbank (OKB) offiziell eingeweiht. Die Feierlichkeiten fanden im kleinen Kreis mit Vertretern der Regierung statt.

Am Abend des 16. Septembers fand die feierliche Einweihung des neuen Hauptsitzes der OKB statt. Sie markiert das Ende einer bewegten Geschichte. Verschiedene Hürden musste die Bank überwinden. Wie CEO Bruno Thürig in seiner Begrüssungsrede sagt, begann alles mit dem Hochwasser 2005, als der Hauptsitz an der Bahnhofstrasse in Sarnen überflutet wurde. Geplant war ein Neubauprojekt an gleicher Stelle, der bis 2012 realisiert werden sollte. Doch es kam anders als geplant. 2015 bot sich eine neue Möglichkeit – und die OKB hat die Chance erkannt. Nach fast zehn Jahren im Provisorium an der Rütistrasse schreibt die OKB ihre Unternehmensgeschichte im Feld weiter. «Heute bin ich überzeugt, besser hätte es nicht kommen können», sagt Bruno Thürig. Bankratspräsident Daniel Dillier unterstreicht diese Aussage und ist sich sicher, dass die OKB mit diesem nachhaltigen Neubau nicht nur für die OKB ein Zeichen setzt, sondern auch für die nächsten Generationen: «Denn der Neubau ist der erste Meilenstein in der Entwicklung von Sarnen Nord.»

Auch Landammann Daniel Wyler freut sich über den neuen Standort der OKB und dankt allen Beteiligten für die Geduld, die Beharrlichkeit und den Einsatz. In seiner Rede sagt er: «Der neue Hauptsitz liegt zwar nicht mehr mitten im Dorf, ist aber dennoch sehr gut erschlossen – sozusagen mit einem eigenen Bahnhof vor der Türe.» Er erinnert sich ebenfalls an das Hochwasser von 2005 und ist froh, dass die Sarneraa endlich weit weg sei und der OKB nichts mehr anhaben könne.  

Ein Erinnerungsmedaillon für die Ewigkeit
Patrik Seiler von Seiler Linhart Architekten streicht in seiner Rede die architektonischen Absichten heraus, welche die Architekten seit dem Planungsstart im Frühling 2017 für den Neubau der OKB verfolgen wollten. Gut sichtbar sei diese zum Beispiel in der Wahl der schlichten inneren Gebäudestruktur aus Holz oder auch im äusseren feingliedrigen Ausdruck des Gebäudes. 

Es obliegt dem Architektenteam Seiler Linhart, den neuen Hauptsitz offiziell einzuweihen. Als Erinnerung an diesen speziellen Moment überreicht das Team CEO Bruno Thürig ein Medaillon, das er gemeinsam mit Sophie Gasser in den Steinboden einlegt. Der seit knapp zwanzig Jahren amtierende CEO symbolisiert bei diesem Akt die bewegende Geschichte des Neubaus. Die Mediamatiker-Lehrtochter im zweiten Lehrjahr steht für den Blick in die erfolgreiche Zukunft der OKB. 

Im Anschluss an den offiziellen Festakt machen sich die Gäste in kleinen Gruppen auf die Architekturreise durch das neue Gebäude. Beim anschliessenden Apéro riche ist der Tenor klar: Die OKB setzt mit diesem Bau ein klares Statement zu Obwaldner Qualität – in Material und Handwerk.

 

CEO Bruno Thürig und Lernende Sophie Gasser

CEO Bruno Thürig und Sophie Gasser, Mediamatiker-Lehrtochter im 2. Lehrjahr,
legen das Erinnerungsmedaillon in den Steinboden ein.  

 

 
 

Ihr Medienkontakt

Fabienne Iten
Fabienne Iten
Leiterin Unternehmenskommunikation

Nachricht senden
041 666 22 16

se-weitere-neuigkeiten

Weitere Neuigkeiten

Newsübersicht (OKB)

Die Neuigkeiten können derzeit nicht abgerufen werden. Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung oder probieren Sie es später noch einmal.
Schließen Kontakt

kontakt-pop-up

Kontaktieren Sie uns

Unsere Berater sind Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr für Sie da.
 

Notfall-Telefonnummern

Rufen Sie uns an

041 666 22 11


Schreiben Sie uns

Mitteilung senden


Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie.

Termin vereinbaren


So finden Sie uns

Standorte finden