Zum Inhalt springen

Neubau Quadrum - OKB

Title Portlet

Neubau Quadrum

ia-neubau

Quadrum – ein nachhaltiges Projekt


Das Quadrum, der neue Hauptsitz der Obwaldner Kantonalbank, präsentiert sich im Kanton als Leuchtturm im nachhaltigen öffentlichen Baubereich. Er zeigt auch kleineren Projekten auf, was alles in und aus Obwalden möglich ist.

Der Baustoff Holz
Das Gebäude ist in Holzbauweise gefertigt. Ein sehr nachhaltiges Grundkonzept. Holz ist ein lokal im Kanton Obwalden reichlich vorhandener, natürlicher Rohstoff. Es bindet Kohlendioxid aus der Luft und sorgt somit für eine Senkung des CO²-Gehalts in der Luft. Wird Holz verbaut, bleibt das CO² eingelagert, statt – wie oft – durch Verbrennung für thermische Zwecke wieder in die Luft zu gelangen. Indem die Obwaldner Kantonalbank einen Holzskelettbau realisieren lässt, verringert sie den CO²-Ausstoss um 875 Tonnen im Vergleich mit einem Betonskelettbau. Dies entspricht einem CO²-Ausstoss eines Mittelklassewagens mit 3’054’500 Fahrkilometern. Oder anders ausgedrückt: 76 Erdumrundungen.

Holz ist zudem ein nachwachsender Rohstoff. Geschlagene Bäume im Wald machen Platz für neue Bäume, die wiederum Kohlendioxid aus der Luft binden. Somit nimmt der Rohstoff Holz im Kampf gegen die Klimaerwärmung eine wichtige Rolle ein.

Die Auftragsvergaben
Die Mitarbeitenden der Obwaldner Forstbetriebe schlagen 900 Kubikmeter Esche und 1’800 Kubikmeter Fichte resp. Tanne als Rundholz. Der Auftrag der Obwaldner Kantonalbank leistet einerseits einen Beitrag zur besseren Waldnutzung und -pflege. Andererseits unterstützt und sichert er Arbeitsplätze im Kanton. Die Obwaldner Kantonalbank generiert mit ihren Auftragsvergaben Wertschöpfung im Kanton, indem 70 Prozent der Gesamtumsetzung des Baus durch Obwaldner Firmen erfolgt. Dank des Auftrags vor Ort sparen die Firmen und deren Mitarbeitende viele Kilometer an Arbeitsweg ein.

Die Photovoltaikanlage
Die 33,8 Kilowatt-Peak grosse Photovoltaikanlage unterstützt den langfristig nachhaltigen Betrieb des Gebäudes. Die erzeugte Energie wird zu 95 Prozent für den Betrieb und die elektrische Autoflotte genutzt – ein Spitzenwert! Nur möglich dank eines ausgeklügelten Lastmanagements.

Das Mobilitätskonzept
Die Obwaldner Kantonalbank erarbeitet im Zusammenhang mit ihrem Neubau ein Mobilitätskonzept. Zwei Elektroautos und fünf Elektrovelos werden angeschafft. Die Mitarbeitenden können in der Zentralschweiz kostenlos den Service des Veloverleihs «nextbike» nutzen. Die Bank setzt sich auch dafür ein, dass die S55 in Sarnen Nord einen zusätzlichen Halt einlegt und somit Kundinnen und Kunden sowie Mitarbeitende den neuen Hauptsitz mit dem öffentlichen Verkehr noch besser erreichen können. Die Obwaldner Kantonalbank wird zudem ab Januar 2022 Parkplatzgebühren für alle Mitarbeiterparkplätze einführen. Ein zusätzlicher Anreiz für die Mitarbeitenden, für ihren Arbeitsweg auf eine Alternative zum Privatauto umzusteigen.

Baukunst oder Kunst am Bau?

In unserem Neubau finden Sie beides. Acht Projekte von verschiedenen Kunstschaffenden, die eng mit dem Kanton Obwalden verbunden sind, verleihen dem einzigartigen Bau eine besondere, kunstvolle Note. Die Kunstobjekte widerspiegeln Obwaldner Qualitäten: authentisch, nachhaltig und bodenständig. Verbunden mit einer gehörigen Portion Originalität und Kreativität. Lassen Sie sich überzeugen und tauchen Sie ein in die «Kunst am und im Bau».

Laden Sie die Broschüre (PDF) herunter oder kommen Sie im Quadrum vorbei, wo sie in gedruckter Form zum Mitnehmen aufliegt. 

 

Meilensteine

09.04.2022

Tag der offenen Tür
Rund 3000 Besucherinnen und Besucher nutzen die Möglichkeit, den neuen Hauptsitz in Sarnen Nord am Tag der offenen Tür zu besichtigen. Ein Rundgang führt sie durch alle oberen Stockwerke. Auf die kleinen Gäste wartet am Ende des Rundgangs das OKB-Maskottchen Zinsli. Die grossen Gäste erhalten einen Wettbewerbstalon. Fünfzig Preise im Gesamtwert von 25'000 Franken gibt es zu gewinnen. Alle können sich nach der Besichtigung mit einem kleinen Imbiss im Festzelt stärken.
 

Medienmitteilung

Impressionen

16.09.2021

Offizielle Einweihung Quadrum
Die Feierlichkeiten finden im kleinen Kreis mit Vertretern der Regierung statt. Als Erinnerung an diesen speziellen Moment legt CEO Bruno Thürig gemeinsam mit Sophie Gasser ein Medaillon in den Steinboden ein. Der seit knapp zwanzig Jahren amtierende CEO symbolisiert bei diesem Akt die bewegende Geschichte des Neubaus. Die Mediamatiker-Lehrtochter im zweiten Lehrjahr steht für den Blick in die erfolgreiche Zukunft der OKB.
 

Medienmitteilung

Impressionen

30.08.2021

Der neue Hauptsitz ist eröffnet
Pünktlich um 8 Uhr heisst die Obwaldner Kantonalbank ihre Kundinnen und Kunden in ihrem neuen Hauptsitz willkommen. Die Umzugsaktion von der Rütistrasse zum Quadrum dauerte von Freitag um 17 Uhr bis Samstag um 18 Uhr. Im Anschluss haben die Mitarbeitenden ihre Arbeitsplätze eingerichtet, sodass zum Startschuss am Montag alles bereit ist. 
 

Medienmitteilung

27./28.08.2021

Es wird gezügelt
Am Freitagabend werden die Kisten von den Mitarbeitenden gepackt und für den Umzug vorbereitet. Ab 17 Uhr übernimmt die Umzugsfirma und arbeitet während der ganzen Nacht. Am Samstag wird eingerichtet und gegen Abend kommen die Mitarbeitenden, um ihr Büro für den Start am Montag vorzubereiten. Ein Videoteam war mit dabei:  

 

19.05.2021

Noch 100 Tage bis zum Umzug
Der Countdown läuft. Die Vorbereitungen auf den Zügeltermin laufen auf Hochtouren. Auf der Baustelle werden die Innenausbauarbeiten von den Ausstattungsarbeiten abgelöst. Kurz: Die Details werden immer besser sichtbar. Auch die Umgebung nimmt Formen an. Die OKB freut sich auf den neuen Hauptsitz. 

22.04.2021

90 Wochen in 90 Sekunden
In Sarnen Nord wird seit 90 Wochen am neuen Hauptsitz der Obwaldner Kantonalbank (OKB) gebaut. Voraussichtlich Ende August ziehen die Mitarbeitenden des Hauptsitzes um. 90 Wochen in 90 Sekunden. Das ermöglicht das  Zeitraffer-Video der OKB. Es zeigt, wie das Projekt «Quadrum – neuer Hauptsitz OKB» seit dem Spatenstich im Juni 2019 fünf Stöcke in die Höhe gewachsen ist.

Medienmitteilung
 

25.01.2021

Start der Umgebungsarbeiten
Ab heute werden Umgebungsstützmauern erstellt und diverse Fundationsschichten eingebracht. Damit ist der Startschuss für die Umgebung erfolgt.

23.10.2020

Das Gebäude ist ausgerüstet
Zum ersten Mal sieht man den neuen Hauptsitz der Obwaldner Kantonalbank ohne Gerüst. Ein toller Anblick für die Mitarbeitenden, die Bauleute und alle, die beim Vorbeigehen oder Vorbeifahren einen Blick auf die Baustelle werfen. 

04.06.2020

Die Aufrichtearbeiten sind abgeschlossen
Innert neun Tagen haben Mitarbeitende der ARGE Holzbau OKB (Holzbautechnik Burch AG und Küng Holzbau AG) im Zweischichtbetrieb rund 400 Tonnen Konstruktionsholz (100% Obwaldner Holz) und 430 Tonnen Betonelemente als Negativschalung aufgerichtet. 

Zeitraffer-Video

20.05.2020

Kunst am Bau: Acht Siegerprojekte erkoren 
Die Obwaldner Kantonalbank hat im November 2019 den Wettbewerb «Kunst am Bau» lanciert und 20 Künstlerinnen und Künstler mit engem Bezug zu Obwalden eingeladen. Insgesamt wurden 35 Projekte eingegeben, die von der Wettbewerbskommission sorgfältig geprüft, beurteilt und gewürdigt wurden. Acht Projekte wurden ausgewählt und werden nun von den beteiligten Kunstschaffenden weiterentwickelt.  

14.05.2020

Der Massivbaukern ist erstellt
Mit dem Erstellen der letzten Decke wurden die Betonarbeiten planmässig abgeschlossen. Damit sind die Vorbereitungsarbeiten für die Holzaufrichte beendet. 

01.04.2020

Neun Monate in einer Minute
Ein Zeitraffervideo zeigt eindrücklich das Vorankommen in den letzten neun Monaten auf der Baustelle in Sarnen Nord. 

Zeitraffer-Video

17.08.2019

Kunst auf der Baustelle

Rund 20 Künstlerinnen und Künstler verschönern die Baustelle mit farbigen Graffitis. 

Artikel Obwaldner Zeitung (PDF)

25.06.2019

Der Spatenstich ist erfolgt

Im Beisein des Obwaldner Regierungsrates sowie des Kantonsrats- und Gemeindepräsidenten erfolgt in Sarnen Nord der Spatenstich. Ein historischer Moment in der über 130-jährigen Unternehmensgeschichte.

Medienmitteilung (PDF)

30.01.2019

Die Baubewilligung liegt vor
Das Amt für Bau/Raumentwicklung der Gemeinde Sarnen erteilt die Baubewilligung für den Neubau des Hauptsitzes.

21.11.2018

Das Baugesuch ist eingereicht
Die Obwaldner Kantonalbank gibt das Baugesuch ab. Nun heisst es, warten auf die Baubewilligung der Gemeinde.

29.10.2018

Obwaldner Kantonalbank informiert Anwohner über Projekt
Erstmals präsentiert die Obwaldner Kantonalbank ihr Projekt in der Öffentlichkeit. Die Informationsveranstaltung im Mehrzwecksaal in der Kantonsschule Sarnen stösst bei den künftigen Anwohnern auf grosses Interesse. 

Medienmitteilung (PDF)

30.10.2017

Seiler Linhart Architekten AG gewinnen Studienauftrag
Die aus internen und externen Experten bestehende Jury entscheidet sich einstimmig für die Studie der Seiler Linhart Architekten AG in Sarnen. Die Studie überzeugt die Jury durch ihre klare Konzeption und ein zur Bank passendes Erscheinungsbild. Die modulare und flexible Bauweise der Innenräume gewährleistet einen effizienten betrieblichen Prozessablauf. 

Medienmitteilung (PDF)

 

Bildergalerie Bauphase

Während rund zwei Jahren wurde am neuen Hauptsitz gebaut. Die besten Bilder finden Sie in der Bildergalerie.

Schließen Kontakt

kontakt-pop-up

Kontaktieren Sie uns

Fehler
Rufen Sie uns an

041 666 22 11


Schreiben Sie uns

Mitteilung senden


Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie.

Termin vereinbaren


So finden Sie uns

Standorte finden