Zum Inhalt springen

Porträt - OKB

Title Portlet

Porträt

ia-portraet

Porträt

Die Obwaldner Kantonalbank, 1886 gegründet, ist eine öffentlich-rechtliche Anstalt mit eigener Rechtspersönlichkeit und Sitz in Sarnen. Der Kanton Obwalden ist Eigentümer und stellt das Dotationskapital zur Verfügung. Weiter stellen auch die Inhaber von Partizipationsscheinen Eigenkapitel zur Verfügung. 2019 weist die Bank erstmals eine Bilanzsumme von über 5 Milliarden Franken aus. Sie beschäftigt rund 200 Mitarbeitende und betreibt in jeder Obwaldner Gemeinde eine Filiale.

Kapital

Laut Gesetz über die Obwaldner Kantonalbank beträgt das Dotationskapital 25 Millionen Franken und das Partizipationsscheinkapital 10 Millionen Franken. Effektiv einbezahlt sind zum heutigen Zeitpunkt 22 Millionen Franken Dotationskapital und 6 Millionen Franken Partizipationsscheinkapital. Die Obwaldner Kantonalbank leistet dem Kanton als Abgeltung für die Staatsgarantie jährlich eine Entschädigung von 15 Prozent des Jahresgewinns.

Universalbank

Die Obwaldner Kantonalbank bietet individuelle und umfassende Banklösungen für Private und Unternehmen. Als Universalbank tut sie dies in den Bereichen Bezahlen, Sparen und Anlagen, Finanzieren sowie Vorsorgen und Versichern. Auch im Private Banking ist sie eine kompetente Partnerin.

Als regional stark verwurzeltes Bankinstitut verfügt sie über fundierte Marktkenntnisse vor Ort.

Neubau

Derzeit entsteht unser neuer Hauptsitz in Sarnen Nord. Über die Baufortschritte des Projekts  «Quadrum – neuer Hauptsitz OKB» halten wir Sie auf unserer Website auf dem Laufenden.

Bankrat

Der Regierungsrat hat am 29. Mai 2018 das oberste Organ der Obwaldner Kantonalbank für die Amtsdauer vom 1. Juli 2018 bis 30. Juni 2022 gewählt.

 

Daniel Dillier
Daniel Dillier (1961)
Präsident

  • erstmals gewählt 01.07.2010
  • Präsident seit 01.07.2016
  • Mitglied Kreditausschuss
  • wohnhaft in Sarnen OW
  • dipl. Masch.-Ing. FH, NDU
  • beteiligt an der Dillier Holding AG, Sarnen

Anton Hofer
Anton Hofer (1969)
Vizepräsident

  • erstmals gewählt 01.07.2014
  • Mitglied Kreditausschuss
  • wohnhaft in Kriens LU
  • dipl. Wirtschaftsprüfer
  • keine Beteiligungen
 

Adriano Imfeld
Adriano Imfeld (1954)
Mitglied

  • erstmals gewählt 16.10.1998
  • Mitglied Kreditausschuss
  • wohnhaft in Sarnen OW
  • lic. oec. HSF, dipl. Wirtschaftsprüfer, zugelassener Revisionsexperte RAG
  • beteiligt an Imfeld Consulting AG, Sarnen

Gerda Lustenberger
Gerda Lustenberger (1952)
Mitglied

  • erstmals gewählt 01.07.2010
  • wohnhaft in Sarnen OW
  • lic. phil., Stiftungsrätin
  • keine Beteiligungen
 

Christa Rohrer
Christa Rohrer (1964)
Mitglied

  • erstmals gewählt 01.07.2014
  • wohnhaft in Sachseln OW
  • dipl. Wirtschaftsprüferin, zugelassene Revisionsexpertin RAG
  • beteiligt an RohrerTreuhand AG, Sachseln

Armin Durrer
Armin Durrer (1965)
Mitglied

  • erstmals gewählt 01.07.2016
  • wohnhaft in Wilen OW
  • lic. iur. Rechtsanwalt und Notar, Sozialversicherungsfachmann mit eidg. Fachausweis
  • keine Beteiligungen
 

Klaus Wallimann
Klaus Wallimann (1964)
Mitglied

  • erstmals gewählt 01.07.2018
  • wohnhaft in Alpnach Dorf OW
  • Fachmann im Finanz- und Rechnungswesen mit eidg. Fachausweis, dipl. Controller SIB
  • keine Beteiligungen
 

Geschäftsleitung

Die vom Bankrat gewählte Geschäftsleitung trägt die operative Verantwortung. 

 

Bruno Thürig
Bruno Thürig (1961)
CEO/Leiter Banksteuerung
Direktor
 
Hans-Ruedi Durrer
Hans-Ruedi Durrer (1965)
Leiter Fachsupport
Stv. Direktor
 
Dominic Wolf
Dominic Wolf (1974)
Leiter Multikanal
Stv. Direktor
Thomas Gasser
Thomas Gasser (1975)
Leiter Privat- & Firmenkunden
Stv. Direktor
 

Organigramm

Das aktuelle Organigramm und die Übersicht der Zeichnungsberechtigten zum Download.

Organigramm Download

Zeichnungsberechtigte Download

Werte und Unternehmenskultur

Leitbild

Mit Begeisterung setzen wir uns für unsere Kunden ein. Wir begleiten sie in allen Lebensphasen. Überzeugen mit unserem Engagement. Wir sind persönlich für unsere Kunden da und bieten ihnen auch digital individuelle Lösungen. Effizienz, Kompetenz und Agilität führen uns zum Erfolg.

grafische Darstellung OKB-Leitbild
Leitbild 2018+ der Obwaldner Kantonalbank

Leitbild Download

Code of Conduct

Unsere Verhaltensweisen gegenüber all unseren Anspruchsgruppen sind im Code of Conduct, im Reglement über die Verhaltensgrundsätze der Obwaldner Kantonalbank, festgehalten.

Professionell (Ökonomisches Verhalten)
Durch unsere Professionalität sorgen wir für gute, mit dem Code of Conduct konforme Geschäftsbeziehungen und zufriedene Geschäftspartner. Wir entscheiden schnell, stellen uns dem Wettbewerb und leisten Qualitätsarbeit – auch dank stetiger Weiterbildung.

Respektvoll (Sozialverhalten)
Respektvoll heisst für uns auch unbedingt fair, höflich vertrauensvoll – bei strikt respektierter Privatsphäre, ohne Diskriminierung und ohne Mobbing. Bei uns sind alle Meinungen gefragt, Feedback und Austausch sind erwünscht. Fehler? Ja – aber wir lernen daraus!

Integer (Politisches Verhalten)
Behörden wie Fachinstanzen begegnen wir professionell und mit Respekt, schaffen und pflegen gemeinsam Standards für Risikomanagement und Compliance. Korruption und Bestechung tolerieren wir in keiner Form. Wir beachten die Interessen der Stakeholder und fördern lokale Entwicklungsprojekte.

Transparent (Informationsverhalten)
Wir kommunizieren verständlich, ehrlich und zeitgerecht. Die Inhalte selektieren wir gezielt bedürfnisgerecht, beachten unsere Sicherheitsstandards und das Datenschutzgesetz. Kunden- und Geschäftsdaten halten wir strikt geheim. Insiderinformationen werden in keiner Art und Weise genutzt.

Qualitätsbewusst (Qualitätsverhalten)
Höchsten Qualitätsstandards werden wir durch laufendes Optimieren unserer Prozesse und Dienstleistungen gerecht. So sichern wir die Zufriedenheit unserer Kunden und Geschäftspartner. Wir beraten bedürfnisorientiert und treten ebenso engagiert wie zuvorkommend auf. Mit dem Leben der OKB-Kultur (midänand) erreichen wir eine Balance zwischen Kundenzufriedenheit, Erfolg der Bank und motivierten Mitarbeitenden.

Risikobewusst (Risikoverhalten)
Wir legen Wert auf eine risikobewusste Geschäftstätigkeit und den disziplinierten Umgang mit Risiken. Für die Analyse und die Überwachung der Risiken setzen wir unser internes Kontrollsystem ein. Wir halten uns an die Sicherheitsvorgaben und schärfen unser Gefahrenbewusstsein.

Gewissenhaft (Umgang mit Regeln)
Disziplin, Verantwortung und höchste Sorgfalt prägen unsere Compliance-Kultur. Alle (Mitarbeitende und Bankrat) halten sich strikt an die einschlägigen Regeln. Auf Verstösse oder Fehlverhalten reagieren wir umgehend und adäquat.

Verantwortungsvoll (Nachhaltiges Verhalten)
Im Bewusstsein unserer volkswirtschaftlichen Verantwortung ist unser Nachhaltigkeitsansatz sehr umfassend und ein zentraler Aspekt unserer Unternehmenspolitik. Diese integrierte Sicht führt zu nachhaltigen Ergebnissen und Beziehungen. Sie prägt die Beratung, die Kommunikation und den Bankbetrieb generell.

grafische Darstellung Code of Conduct
Code of Conduct der Obwaldner Kantonalbank

Code of Conduct Download

Kulturleitsätze

Unsere gelebte Unternehmenskultur lässt sich wie folgt auf den Punkt bringen:

Kommunikation
Wir alle kommunizieren persönlich, klar und respektvoll.

Individuum
Wir alle übernehmen Verantwortung und leben unsere Unternehmenswerte. Unsere Führungspersonen wirken als Vorbild.

Team
Wir, alle Mitarbeitenden zusammen, sind das wichtigste Team der Obwaldner Kantonalbank.

Zahlen und Fakten

 

2019
(in Mio. CHF)
2018
(in Mio. CHF)
Bilanzsumme 5'215,88 4'804,04
Kundenausleihungen (brutto) 3'628,68 3'525,44
Kundengelder (effektiv) 2'969,52 2'891,90
Eigenkapital nach Gewinnverwendung 471,28 455,23
     
Bruttoerfolg 64,59 57,92
Geschäftsaufwand -31,53 -30,24
Bruttogewinn 33,06 27,68
Geschäftserfolg 28,54 22,70
Dividende PS (in % des Nominalwerts) 36,00 34,00


Die Details zu den Zahlen erfahren Sie in unserer Ergebnis-Berichterstattung. 

Partizipationsschein

Der Partizipationsschein (PS) berechtigt zum Bezug einer Dividende. Er ist jedoch nicht mit einem Mitwirkungsrecht verbunden. Derzeit sind keine Partizipationsscheine erhältlich.

Aktueller Kurs (ohne Gewähr)

Geld
1100.00
Brief
1110.00
Dividendenrendite
3,24 %

 

Staatsgarantie

Die Obwaldner Kantonalbank geniesst die gesetzlich verankerte Staatsgarantie, die über den Einlegerschutz hinausgeht.

Haftung
Der Kanton Obwalden haftet von Gesetzes wegen ( Art. 5 Gesetz der Obwaldner Kantonalbank) für die Verbindlichkeiten der Bank, soweit deren eigene Mittel nicht ausreichen.

Garantie
Bei der Staatsgarantie der Obwaldner Kantonalbank handelt es sich um eine umfassende Garantieleistung des Kantons Obwalden. Sie verpflichtet den Kanton dazu, die Bank mit ausreichend Eigenmitteln auszustatten und allfällige ungedeckte Verluste abzudecken.

In der Staatsgarantie erfasst sind folgende Gelder bei der Obwaldner Kantonalbank:

  • sämtliche Kundengelder
  • Kassenobligationen
  • Festgelder
  • Sparen 3 Konten
  • Freizügigkeitskonten

Ausgenommen sind Depotwerte. Depotwerte fallen in einem Konkursfall nicht in die Konkursmasse. Der Kunde kann somit über sein Depot vollumfänglich verfügen.

Einlegerschutz

Wie jede Bank und jeder Effektenhändler in der Schweiz ist die Obwaldner Kantonalbank verpflichtet, die Vereinbarung über die Einlagensicherung der Schweizer Banken und Effektenhändler zu unterzeichnen. Die Einlagen der Kunden sind also bis zum Höchstbetrag von 100'000 Franken pro Kunde gesichert. Als Einlagen gelten auch Kassenobligationen, die im Namen des Einlegers der ausgebenden Bank hinterlegt sind. esisuisse gewährleistet in der Schweiz die Einlagensicherung. Aufgrund der Staatsgarantie besteht für die Obwaldner Kantonalbank eine über diesen Einlegerschutz hinausgehende Absicherung ohne Betragsobergrenze.

Sie finden unter www.esisuisse.ch eine detaillierte Erklärung des Systems der Einlagensicherung.

Geschichte

Jahr Meilensteine
1849 Die Ersparniskasse des Kantons Unterwalden ob dem Wald wird gegründet. Präsident ist Landammann Franz Wirz aus Sarnen.
1885 An der Landsgemeinde wird das Kantonalbankengesetz angenommen. Der erste rechtlich entscheidende Schritt für zur Gründung der Obwaldner Kantonalbank ist getan.
1886

Die Obwaldner Kantonalbank nimmt in Sarnen neben der Dorfkapelle im Erdgeschoss des Hauses von Dr. Peter Anton Ming ihre Geschäftstätigkeit auf. Der Kantonsrat wählt Major Paul von Moos aus Sachseln zum ersten Direktor und Felix Stockmann aus Sarnen zum ersten Kassier.

 

Der Bundesrat bewilligt dem Kanton Obwalden die Emission von Banknoten.

1903 Die erste Einnehmerei nimmt in Engelberg ihren Betrieb auf. 1904 und 1908 folgen die Eröffnung der Einnehmerei in Lungern und in Kerns.
1909 Die Obwaldner Kantonalbank eröffnet ihren Hauptsitz an der Bahnhofstrasse in Sarnen.
1931 Die Einnehmerei in Alpnach wird eröffnet. 1932 nimmt die Einnehmerei in Sachseln ihren Betrieb auf.
1974 Ein neues Kantonalbankengesetz tritt in Kraft.
1998 Die Filiale Sarnen-Center feiert Eröffnung.
2003 Die Obwaldner Kantonalbank erhält den von der FDP Schweiz lancierten KMU-Oscar aus den Händen von Bundespräsident Pascal Couchepin.
2005 Hochwasser in Obwalden. Der Dorfkern von Sarnen wird überflutet. Die Untergeschosse wie auch der gesamte Schalterbereich des Hauptsitzes stehen unter Wasser. 
2012 Die Obwaldner Kantonalbank zieht mir ihrem Hauptsitz von der Bahnhofstrasse in ein Provisorium an die Rütistrasse 8 in Sarnen. Eine Filiale bleibt vor Ort bestehen.
2019

Verkauf des Grundstücks an der Bahnhofstrasse in Sarnen. Die Obwaldner Kantonalbank verlässt für immer ihren über 100-jährigen Standort.

 

Mit dem Spatenstich lanciert die Bank die erste Bauetappe ihres neuen Hauptsitzes in Sarnen Nord.

Schließen Kontakt

kontakt-pop-up

Kontaktieren Sie uns

Chatten Sie mit unseren Experten

Unsere Berater sind Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr für Sie da.
 

Notfall-Telefonnummern

Rufen Sie uns an

041 666 22 11


Schreiben Sie uns

Mitteilung senden


Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie.

Termin vereinbaren


So finden Sie uns

Standorte finden